Bohnen und Birnen

Günter Grass

Bohnen und Birnen

Beschreibung

Das Gedicht »Bohnen und Birnen« (1956) zeigt exemplarisch, wie sich Text und Bild bei Günter Grass fruchtbar bereichern und wie er einzelne Motive immer wieder variiert. In dem Gedicht wird geschildert, wie der Sommer zu Ende geht. Herbstmotive wie Astern oder Scherenschleifer künden den nahenden Winter an. Angesichts dieser Vergänglichkeit fordert das lyrische Ich dazu auf, das Leben noch ein letztes Mal und in Form eines deftigen Essens zu genießen. Die anregende Mahlzeit aus Bohnen, Birnen und Hammelfleisch greift Grass etwa zwanzig Jahre später im Butt (1977) wieder auf: »Ilsebill salzte nach. Bevor gezeugt wurde, gab es Hammelschulter zu Bohnen und Birnen, weil Anfang Oktober. Beim Essen noch, mit vollem Mund sagte sie: ›Wolln wir nun gleich ins Bett, oder willst du mir vorher erzählen, wie unsre Geschichte wann wo begann?‹«

Auch die in ein Glas fallende Spinne, die das gleichnamige Gedicht im Debütband Die Vorzüge der Windhühner (1956) als Zeichnung begleitet, taucht in späteren Grafiken wieder auf. Der Begriff »Text« leitet sich vom lateinischen Wort »textere« – weben – ab. So kann die Spinne als ein Symbol für das Schreiben und Zeichnen gelesen werden. Schließlich bedienen sich sowohl der Zeichner als auch der Schriftsteller der Linie – dem Faden der Spinne – als Ausdrucksmittel. In der Lithografie zu »Bohnen und Birnen« aus der Grafikmappe Küchenzettel widmet sich Günter Grass 2000 erneut dem frühen Gedicht. Darin kombiniert er zeichenhaft und scheinbar ohne Zusammenhang die Elemente des Gedichts wie Spinne, Birnen, Hammelschädel und ein Selbstporträt. Dabei verbindet der Text diese Elemente nicht nur inhaltlich. Die grafische Textur der Schrift, die das gesamte Blatt und die Lücken zwischen den einzelnen Motiven füllt, »verwebt« Wort und Bild zu einem Text-Bild-Werk. Diese sind charakteristisch für die Lithografien der Grafikmappe, in der Grass' Leidenschaft für das Kochen und Essen zum Ausdruck kommt.

Audio

Ihr Browser ist veraltet und eine Audiowiedergabe ist leider nicht möglich.